WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Æthelstan (England)



Æthelstan (* etwa 894; † 27. Oktober 939 in Gloucester), war von 925 bis 939 König von England. Er war der älteste Sohn und Nachfolger König Eduards des Älteren.

Er führte die Politik seines Großvaters und seines Vaters fort und konnte sein Einflussgebiet erheblich vergrößern, bis er über ein Gebiet herrschte, das weitgehend dem heutigen England entsprach. Die benachbarten Königreiche in Schottland und Wales machte er von sich abhängig und ließ sie Tribut zahlen.

Als sein Schwager (König Sihtric Caoch) im Jahre 927 verstarb, fiel Æthelstan in dessen Königreich von York (Northumbrien) ein und annektierte es. Am 12. Juli 927 wurde er von den Königen von Bamburgh, Schottland und Strathclyde als ihr Herrscher anerkannt. Die walisischen Könige zwang er 928 zur Unterwerfung und ließ sie zu diesem Zweck nach Herford kommen, wo sie ihn als Oberherren akzeptieren mussten.

Während sich der ganze südliche und westliche Teil der Insel fügte, kam es im Norden zu Aufständen gegen Æthelstan, worauf er König Constantin von Schottland mit einer Militärexpedition 934 strafen ließ. Daraufhin verbündeten sich Constantin, König Owen von Strathclyde und König Olaf Guthfrithson von Dublin gegen Æthelstan und fielen 937 in dessen Königreich ein. In der Schlacht bei Brunanburgh gelang es Æthelstan und seinem Bruder (und Nachfolger) Edmund,die feindliche Allianz zu besiegen.

Æthelstan nannte sich Rex totius Britanniae und war dennoch weit davon entfernt, uneingeschränkter Herrscher der Insel zu sein. Für den südlichen Teil jedoch trifft diese Bezeichnung zu. Er ließ hier den Handel und die Zahlungsmittel reglementieren und schaffte vielerorts Prägestätten für Silberpfennige. Seine Urkunden nach 930 wurden von einer einzigen Kanzlei in Winchester hergestellt, was den Rückschluss nahelegt, dass es eine tatsächliche Hauptstadt seines Königreiches gab.

Weblinks

Vorgänger:
Eduard der Ältere
Liste der Herrscher von England Nachfolger:
Edmund I

Englische Herrscher
Alfred, der Große | Eduard der Ältere | Æthelstan | Edmund I | Eadred | Eadwig | Edgar | Eduard der Märtyrer | Aethelred II | Edmund II | Sven I | Edmund | Knut | Harald I | Hardiknut | Eduard der Bekenner | Harald II | Wilhelm I | Wilhelm II | Heinrich I | Stephan | Heinrich II | Richard I | Johann | Heinrich III | Eduard I | Eduard II | Eduard III | Richard II | Heinrich IV | Heinrich V | Heinrich VI | Eduard IV | Eduard V | Richard III | Heinrich VII | Heinrich VIII | Eduard VI | Johanna | Maria | Elisabeth I | Jakob I | Karl I | Oliver Cromwell| Richard Cromwell| Karl II| Jakob II| Wilhelm III von Oranien-Nassau und Maria | Anne | Georg I | Georg II | Georg III | Georg IV | Wilhelm IV | Viktoria | Eduard VII | Georg V | Eduard VIII | Georg VI | Elisabeth II |





     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^