WEB LEXIKON: Ein Blick zurück
Hauptseite | Aktueller Wikipedia-Artikel

Ö3



Ö3 ist ein Radiosender des Österreichischen Rundfunks.

1967 holte Generalintendant Gerd Bacher Ernst Grissemann nach Wien und vertraute ihm den Aufbau des Unterhaltungsradios im reformierten ORF an. Die erste Sendung von Ö3 ging am 1. Oktober 1967 über den Äther.

Im Team der ersten Stunde waren Dieter Dorner, Walter Richard Langer ("Vokal Instrumental International"), Alfred Komarek ("Melodie Exklusiv", "Texte" mit Ernst Grissemann), André Heller ("Musicbox"), Rudi Klausnitzer ("Leute").

Der Popsender im ursprünglichen Format wurde im Herbst 1996 de facto eingestellt: Kultursendungen wurden nach Ö1, so genannte alternative Musik nach FM4 ausgelagert, Ö3 selbst wurde in ein "öffentlich-rechtliches Privatradio" umgewandelt.

Ö3 ist mit einem durchschnittlichen Marktanteil von über 30% der mit Abstand meistgehörte Radiosender Österreichs, während alle Privatradiosender zusammengenommen weniger als 20% erreichen. Die Morgensendung, der Ö3-Wecker, hat regelmäßig über 2,5 Millionen Hörer.

siehe auch: Hit wähl mit, Ö3 Wecker

Weblinks




     
Das Web Lexikon "Ein Blick zurück" bietet die Moeglichkeit auf einfache Art und Weise in den "alten" Wikipedia-Beiträgen zu blättern. Das Lexikon spiegelt den Stand der freien Wikipedia-Enzyklopädie vom August 2004 wider. Sie finden hier in rund 120.000 Artikel aus dieser Zeit Informationen, Erklärungen, Definitionen, Empfehlungen, Beschreibungen, Auskünfte und Bilder. Ebenso kommen Begriffserklärung, Zusammenfassung, Theorie, Information, Beschreibung, Erklärung, Definition und Geschichte nicht zu kurz. Ein Lexikon das Auskunft, Bericht, Hinweis, Bedeutung, Bild, Aufklärung, Darstellung und Schilderung zu unterschiedlichsten Themen kompakt auf einer Seite bietet.
Impressum ^ nach oben ^